Galerie

Galerie

Der KULTUR•PUNKT HARDEGG, die kleinste Galerie in der kleinsten Stadt Österreichs am Hauptplatz von Hardegg wurde auf Initiative lokaler KünstlerInnen (Rosi Grieder-Bednarik, Herbert und Karin Bednarik aus Pleissing, Sylvia Fink und Harald Grubmüller aus Hardegg) gegründet und im Mai 2006 mit einem großen Kultur-Stadtfest im Rahmen des NÖ Viertelfestivals–Waldviertel eröffnet.

Das denkmalgeschützte Haus – zuerst Rathaus, später Stadtbibliothek – entwickelte sich zum Kulturtreffpunkt der Stadtgemeinde Hardegg, wo man Bilder und Kunstobjekte betrachten und kaufen, aber auch an Veranstaltungen teilnehmen konnte. Zusätzlich wurden Kunstpostkarten, Bildbänden und Literatur über Hardegg angeboten.

Bis 2012 fanden neben dem laufenden ehrenamtlichen Galeriebetrieb von Anfang Mai bis Ende Oktober mehrmals jährlich Sonderausstellungen mit Vernissagen von österreichischen und aber auch ausländischen KünstlerInnen statt.

Im Dezember 2013 gründete Rosi Grieder-Bednarik den Kulturvereins h{ART}egg, der ab 2014 als Veranstalter von jährlich rd. 10 Ausstellungen, teils in Kombination mit Lesungen, auftrat.
Die Galerie wurde in den Galerieführer Wein-/Waldviertel der NÖ Kulturvernetzung aufgenommen.

Der KULTUR•PUNKT HARDEGG

  • ein Treffpunkt für alle an Kunst und Kultur interessierten Menschen
  • ein Bildungs- und Unterhaltungsangebot für die Bevölkerung der Stadtgemeinde Hardegg
  • ein Raumangebot für regionale sowie in- und ausländische KünstlerInnen
  • eine Belebung der kleinsten Stadt Österreichs
  • ein Anziehungspunkt für  Tourismusgäste
    (bei freiem Eintritt – ohne jede Kaufverpflichtung)

10 Jahre lang war die Galerie von Anfang Mai bis Ende Oktober an Wochenenden und Feiertagen von 10–12 und 15–17 Uhr geöffnet.
Im Oktober 2016 beendete Rosi Grieder-Bednarik ihr ehrenamtliches Engagement als Galerieleiterin mit der Finissage ihrer eigenen Ausstellung schluss•punkt.

Bei der Generalversammlung am 18.3. 2017 traten Rosi Grieder-Bednarik und die weiteren Vorstandsmitglieder zurück, Brigitte Woletz wurde zur neuen
Obfrau des Kulturvereins h{ART}egg gewählt. Mit neuen Ideen und einem neuen Kozept wird auch die Galerie KULTUR•PUNKT HARDEGG vom Verein weiter betrieben. Sie wird auch in Zukunft von Mai bis Oktober bei spontanen Öffnungszeiten eine offene Bühne für Kulturaktivitäten aller Art sein. Wer Ideen oder Vorschläge für Veranstaltungen hat, die er unter dem Dach des Kulturvereins h{ART}egg durchführen will, kann sich gern bei Brigitte Woletz für eine Terminvereinbarung anmelden. Veranstaltungen und Ausstellungen müssen wie bisher von den AkteurInnen selber organisiert und betreut werden.

Programm

  • Keine Termine.

Newsletter

Archive